Leitbild

"Wir wollen die Schüler/innen zur Eigenständigkeit und Mündigkeit im Handeln gegenüber den Mitmenschen und dem Kosmos erziehen!"

Wenn wir Erwachsene im Bilderbuch unseres Lebens blättern und die eigene Lernkarriere anschauen, kommen wir unweigerlich zum Schluss:

Die Volksschulzeit ist die Basis, die wichtigste Phase der Ausbildung.

In diesen vier elementaren Kinderjahren, in denen junge Menschen so schnell begreifen, auffassen und lernen, wird das Fundament gelegt, auf das jede spätere Ausbildung aufbaut. Unsere Volksschulkinder lernen nicht nur Lesen, Schreiben, Rechnen und Englisch. Sie lernen das Lernen an sich und sie lernen darüber hinaus auch noch wie man sich sozial in Gruppen bewegt, miteinander Probleme löst, Freundschaften knüpft, wie man Verantwortung übernimmt und den Unterricht, ja das eigene Leben aktiv mitgestaltet.

Für mich als Schulleiterin ist es wunderschön bereits Gelingendes würdigen zu dürfen und mit den Lehrpersonen die nächsten Schritte zu setzen in Richtung "Fairness" im Schulalltag, damit das Lernen gute Bedingungen hat und mit Freude gelingt.

Jedes Kind soll ehrlich sagen können: "I gang gern in d' Volksschual!"